Projekte



2100-018-18 - Technische Sicherheit von triboelektrischen Pulversprühpistolen zurück


Projektdauer:
01.07.1996 - 31.03.1998

Förung durch:
BMBF

Aktueller Stand::
Abgeschlossen

Ziel des Vorhabens war die Schaffung der theoretischen und
experimentellen Grundlagen zur sicherheitstechnischen Beurteilung
triboelektrischer Pulversprühgeräte hinsichtlich Personen- und
Explosionsschutz und der Vorschlag einer Methode zur Bestimmung der
Entladungsenergien von elektrostatischen Pulversprühpistolen für die
Prüfung auf Staub-Explosionsgefahr (Energiegrenze 5 mJ). Das Vorhaben
ist als Basisuntersuchung für einen Prüfstandard konzipiert.

Die Prüfmethode soll Aufnahme in die nationalen
Sicherheitsstandards und die Sicherheitsregeln für das elektrostatische
Versprühen von brennbaren Beschichtungspulvern mit
Handsprüheinrichtungen finden.
Es wird eine Lösung angestrebt, die gleichzeitig zur Verbesserung und
Ablösung der bestehenden aufwendigen Prüfmethode für Pistolen mit
Pulveraufladung durch Hochspannung dienen kann und die Basis für eine
Europa-Norm (EN) bilden soll.

Abschlussbericht: Bestnr.: 2100-018-18 Preis: 57,70€